Backstage

Tontechnik

Harald Riepold

pensionierter Polizeibeamter

Harald war beim LAFP im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik tätig.

Seit Beginn der Veranstaltungen ist er für die Tonabwicklung der Aufführungen verantwortlich. In den Anfängen war das Aufnehmen und Mischen, sowie das teilweise schwierige Neuschneiden von Musiktiteln sein Aufgabenbereich. Unzählige CDs wurden durch ihn erstellt und bis zur finalen Version, die dann im Saal zu hören war, verfeinert. Während der Aufführungen sorgt er für eine möglichst angenehme Abstimmung zwischen Musik und Dialogen.

Sven Kristahn

Polizeibeamter - LAFP Schloß Holte-Stukenbrock

Sven ist Polizeibeamter und hat sich nebenbei seit Jahren einen sehr guten Ruf als Komponist, Musiker, Arrangeur und Produzent erworben. In seinem Tonstudio hat er schon Aufnahmen mit Schlagersängern wie Michelle und Franziska produziert.

Sven unterstützt und begleitet die Dance Company seit der Produktion 3 Musketiere, zu welcher Großteile der Dialoge von den Darstellern eingesprochen werden mussten. Auch in Robin Hood trug er viel zum Gelingen der Aufführungen bei und hatte durch seine Vorarbeiten den Ton auf die Bühne gebracht. Zur Vervollständigung der vorliegenden Tonaufnahmen zu The Addams Family mussten wieder viele Dialoge durch die Darsteller eingesprochen werden, welche dann durch Sven zu einer Gesamtaufnahme zusammen geschnitten wurden. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre brachten auch die Aufnahmen im Tonstudio für The Blues Brothers zu einem großen Erfolg.

Lichttechnik

Carsten und Michael Meier

Polizeibeamte - PP Bielefeld

Michael absolvierte seine Polizeiausbildung im Oktober 1991 erfolgreich. Sein Bruder Carsten folgte genau ein Jahr später.

Mehr als 300 Meter Kabel waren für jede Aufführung zu verlegen, an die 30 Scheinwerfer anzubringen, zu justieren und zu programmieren. Das Einrichten der einzelnen Lichtbilder erfolgte in der Regel nach einer „Nachtschicht“ des Aufbaus der gesamten Lichtanlage. Die Steuerung aller Komponenten der Lichtanlage während der Aufführungen werden von Carsten und Michael über einen separaten Funkkanal mittels Headset koordiniert und mittels Mischpult oder Computer gesteuert.

Höhepunkte ihrer Arbeit waren die Lichtgestaltungen von Sissi, Die Elenden, Tanz der Vampire, Amadé, Hollywood, Die Schöne und das Biest, und Miss Saigon. Die moderne Version von Romeo und Julia mit einem fast weißen Bühnenbild stellten sie vor eine nicht einfache Aufgabe. Doch auch hier hatten sie ein kreatives Lichtdesign geschaffen. Mit Elisabeth folgte eine weitere Herausforderung, da im Bühnenbild integrierte Scheinwerfer anzusteuern waren. 2008 begann mit Rebecca eine neue Ära der Lichttechnik bei der Company. Erstmals kamen LED-Scheinwerfer zum Einsatz und neue Effektlichter wie „Feuer“ und „Wasser“ wurden eingesetzt. Das bedeutete neue Programmierarbeit am PC. Aber auch dieses haben unsere Lichttechniker mit Bravour gemeistert. Seit der Produktion Les Miserables, stellte ein neues Theater neue Herausforderungen an die Technik. 2010 kam mit Die Schöne und das Biest dann ein wenig Erfahrung mit den neuen Räumlichkeiten. Für die Produktion Der Rebell haben wir eine völlig neue Lichttechnik auf die Bühne gebracht, welche in Zusammenarbeit mit einem Lichtdesigner präsentiert wurde. Neben Beamern kam auch Laser zum Einsatz. Diese Erfahrungen konnten auch in 3 Musketiere umgesetzt und verfeinert werden. Seit der Produktion Robin Hood sind Carsten und Michael wieder eigen- und hauptverantwortlich für die Lichttechnik zuständig. Auch in The Addams Family und in The Blues Brothers setzten die Beiden die Bühne und Darsteller wieder perfekt ins Licht.

Bühnenbild und Requisite

Michaela Büttke

 

Michaela kam 2005 zur Dance Company.

Sie unterstütze das Ensemble in kleineren Rollen bei Gastauftritten in Miss Saigon, Tanz der Vampire und in Romeo & Julia. Ihre erste feste Rolle übernahm sie als Hofdame in der Aufführung Elisabeth. Bei der Inszenierung von Rebecca war sie in mehreren Rollen auf der Bühne zu sehen. Ein Fabrikmädchen verkörperte sie in Les Misérables. In Die Schöne und das Biest war sie als Dorfmädchen und Besteck zu sehen. In Der Rebell stand sie als Dame aus Wien auf der Bühne.

Seit den Produktionen Robin Hood und The Addams Family ist Michaela hinter der Bühne unser "Mädchen für Alles". Sie unterstützt uns vor den Aufführungen beim Styling und in der Maske. Während der Vorstellungen sorgt sie für Ordnung bei den Requisiten und hält diese für die Darsteller griffbereit.

Christian Germer

 

Christian ist der Ehemann von Maren und unterstützt die Dance Company seit der Produktion Robin Hood hinter den Kulissen.

Zusammen mit Hartwig und Joachim verbringt er unzählige Stunden in unserem Fundus und baut dort die Bühnenelemente. Während der Vorstellungen ist er mit einem Ablaufplan hinter der Bühne unterwegs und sorgt dafür, dass sich alle beweglichen Bühnenteile zur richtigen Zeit an der korrekten Position befinden.

Hartwig Hessenkämper

pensionierter Polizeibeamter

Hartwig hat die Aufführungen der Dance Company von Anfang an verfolgt und ist seit einigen Jahren als Bühnenbildner eine große Unterstützung bei den Vorbereitungen der Produktionen. In den Veranstaltungen von Robin Hood stand er für einen Kurzauftritt sogar auf der Bühne und hatte den Blaumann gegen das Kostüm von König Richard eingetauscht. Seit der Produktion The Addams Family hat er sich aber wieder voll und ganz dem Bühnenbau gewidmet. Sein handwerkliches Geschick konnte er bei der Umsetzung des Bühnenbildes für The Blues Brothers wieder zeigen, wo er auch für einen kurzen Moment wieder auf der Bühne zu sehen war.

Joachim H. Peters

Polizeibeamter - KPB Lippe

Joachim ist seit 1975 bei der Polizei NRW. Zudem ist er erfolgreicher Krimiautor.

Er kam im Jahr 2013 zur Dance Company, als er sehr kurzfristig für einen Kollegen eingesprungen war. In 3 Musketiere verkörperte er Kardinal Richelieu. Die ersten Eindrücke mit der Dance Company ließen Joachim nicht los, so dass er in Robin Hood als Bruder Tuck wieder auf der Bühne stand. In The Addams Family war er als Onkel Fester sogar auf dem Mond zu sehen. In einer Doppelrolle stand er als Cop und Barbesitzer Bob in The Blues Brothers auf der Bühne.

Joachim ist maßgeblich für die Gestaltung des Bühnenbildes verantwortlich. Bereits in der ersten Planungsphase einer neuen Aufführung wird durch Joachim ein Modell der Bühne erstellt, so dass das Team immer das Gesamtbild vor Augen hat und die entsprechenden Arbeiten vorbereiten kann. In mühevoller Handarbeit werden dann die meist beweglichen Bühnenelemente und Requisiten gebaut.

Kostüme

Helga Hollmann

 

Helga ist der unentbehrliche „gute Geist“, wenn es um die Kostüme für eine Aufführungen der Dance Company geht.

Seit der Welturaufführung von Corrida 1994 ist sie die Kostümdesignerin der Company.

Sie war zuständig für die Ausstattung von Corrida, Sissi, Street Melody, Die Elenden und Tanz der Vampire 1999 und 2004. Für Amadé hatte sie in monatelanger Handarbeit traumhafte Roben geschneidert. 2002 hat sie sich mit dem Thema Disney-Märchen für Die Schöne und Biest und in 2003 mit Asien für Miss Saigon auseinandergesetzt. Ein Jahr danach zauberte sie Moderne und Klassik für Romeo & Julia und 2007 dann Pracht für Elisabeth. Den Stil der 20er Jahre für das Musical Rebecca hat sie zusammen mit Rüdiger Kelm erarbeitet und toll umgesetzt. Les Misérables mit insgesamt 100 Kostümen war eine ihrer größten Aufgaben. 2010 war mit Die Schöne und das Biest wieder ein Märchen das Thema. Für Der Rebell konnten wir viele Kostüme aus unserem Fundus verwenden und dem neuen Stück anpassen. Die Mode des ausgehenden 19. Jahrhunderts war eine neue, große Aufgabe, die sie wieder großartig für 3 Musketiere bewältigt hat. Räuber und „Waldelfen“ waren das große Thema, welches Helga in Robin Hood mit Nadel und Faden umsetzen musste. Wie immer konnten wir uns voll und ganz auf ihr Auge und ihre Maßarbeit in The Addams Family und in The Blues Brothers verlassen.

Haarstyling

Christel Stövesand

Friseurmeisterin

Seit unserer Aufführung Sissi 1995 ist sie in aller Munde. Traumhafte Hof-Frisuren zauberte Christel auf die Köpfe unserer weiblichen Darsteller. In den darauffolgenden Jahren hat sie den Mitgliedern des Ensembles wieder die richtige Frisur für die Bühne verpasst. Stilgenau waren ihre Kreationen der jeweiligen Epochen angepasst. Selbst in schwierigen Situationen, wenn etwa 20 Damenfrisuren innerhalb von 25 Minuten in Vampir-Haare für Totale Finsternis verwandelt werden müssen, verliert Christel nie die Nerven. 2001 Rokoko, 2002 Disneys Märchenwelt und im Jahr 2003 Asien. Das bedeutete viel Kreativität. 2006 die Herausforderung moderne Klassik und im Jahr 2007 der Kaiserhof von Wien. Frisuren aus den 20er Jahren hat sie nach klassischen Vorbildern für Rebecca 2008 geschaffen und im Jahr 2009 die Französische Revolution für Les Misérables umgesetzt. 2010 waren dann Frisuren für Die Schöne und das Biest ihre Herausforderung, die sie wieder brillant meisterte. 2012 mit Der Rebell kam eine schwierige Aufgabe auf sie zu, die aber professionell gelöst wurde. Auch bei den Aufführungen zu 3 Musketiere, Robin Hood, The Addams Family und The Blues Brothers konnten wir uns wieder auf die Arbeit von unserer "Frau Frisööör" verlassen, so dass wir auf den Köpfen alle verdammt gut aussahen.

follow us on:
  • Facebook
  • Instagram

© by Dance Company der Polizei NRW e.V.